Osterfeuer und Osterräder


Zu Ostern werden in Deutschland überall Haufen von Holz und Gestrüpp, oft die Weihnachtsbäume der vergangenen Saison, mit dem in der Osternacht entfachten Feuer entzündet. In der Umgebung von Rheda-Wiedenbrück brennen die meisten Osterfeuer am Abend des Ostersonntags ab Einbruch der Dunkelheit. Bei den größeren Feuern wird häufig etwas zu essen oder zu trinken angeboten. Das Bild zeigt ein Osterfeuer bei der Brauerei Potts in Oelde.


Weniger verbreitet als Osterfeuer, dafür aber spektakulärer, sind Osterräder. In Rheda-Wiedenbrück kennt sie kaum jemand, doch muss man gar nicht weit fahren, um welche zu sehen. In der zu Ennigerloh gehörenden Bauernschaft Hoest werden am Abend des Ostersonntags Stahlräder mit Stroh gefüllt, von der Feuerwehr angezündet, und einen Hügel herunter gerollt.


Weitere Bilder: Weitere Bilder
Comments